#43: Weiter so, meine geflügelten Affen!


 
Ihr strengt euch ja richtig an! Wenn das so weiter geht, überlege ich mir das mit dem EHO-Relaunch sogar nochmal…

24 Antworten to “#43: Weiter so, meine geflügelten Affen!”

  1. Bernd Lauert Says:

    Oke.

  2. Don Huso Says:

    In meinem (ich nenn das betreffende Körperteil jetzt mal „Darm“ obwohl es eigentlich nicht ganz zutreffend ist, das richtige Wort hier aber leider zensiert wird) wummert es schon wieder mächtig. Bin schon gespannt wer da alles in die Freiheit entlassen wrden möchte.

  3. pr0troll Says:

    yeah!

  4. Thet-@nus Says:

    Also anstatt @nus kann Arsch, Rosette, Darmausgang, After,… oh, ich habe einen neuen Nick gefunden! Hehehe…

  5. pr0troll Says:

    Nennst du dich jetzt „Wurmloch“ ?

  6. aristo Says:

    Ciprofloxacin

    Hat das einer von euch minderbemittelten Studeten schonmal bekommen.
    Gibt mir übelste Flashs, vergleichbar mit einem DXM-Rausch. Ein bisschen die Wirkung von Alkohol ist auch dabei, gesteigerte visuelle Vorstellungskraft, wie bei Pilzen kommt noch dazu. Benommenheit, Schwindel, Euphorie, extrem starkes Schwitzen (dxm) also das Zeug hat es wirklich in sich.
    Und das alles wegen einer Blasenentzündung/Harnwegsinfektion.
    Das Autofahren gleich zum Arzt wird ein Spass.

  7. pr0troll Says:

    laber keinen scheiss, du hast probleme IN deinem darm!

  8. Thet-@nus Says:

    Gayser arbeitet jetzt als Strassenkuenstler:

  9. aristo Says:

    So nach dem Mittagessen die nächste, das gibt wieder einen erstklassigen Rausch. Keiner hier, der das schon mal bekommen hat?

  10. Don 0rsko Says:

    Wir sind vielleicht nicht ganz meschugge, aber Drogen?
    Leck mal deiner Oma an der Möse. Mal sehen, was du davon für Halus bekommt.

  11. Melanie Says:

    Geh mal zu Don Bilbo. Der hat vielleicht was für Dich. ^^

  12. aristo Says:

    Junge das ist ein Antibiotikum, ich nehme zum erstenmal in meinem Leben Antibiotika und dann haut das so rein.

  13. >Ciprofloxacin

    Genieße Dein kaputtes Hirn.

  14. aristo Says:

    @ söze
    Erklär mal bitte, ich lese mir gerade die Horrorgeschichten von den Nebenwirkungen durch.

    Irreparable Sehnen und Knorpelschäden, na prost Mahlzeit. Was bekommt man in diesem Scheißland für einen Dreck verschrieben?!

    Einnahme von 30Tage 2x500mg/Tag Cipro (Ciprofloxacin) Ende 2004

    Persönliche Erfahrung während der Einnahmedauer:
    Habe das Medikament \“relativ\“ gut vertragen, jedoch an wenigen Tagen
    Gelenkscherzen/Schwellung im Ellbogengelenk, sowie leichtes ziehen/stechen
    in den Kniegelenken!

    Persönliche Erfahrung nach der Einnahme:
    Muskelschwäche, Müdigkeit, schnelle körperliche Erschöpfung bzw. Antriebslosigkeit,
    Gedächtnisprobleme, diese Symtome haben sich erst nach 3-4 Jahren verbessert!

    Hauptnebenwirkung und bleibender Schaden:
    Arthrose (Zerstörung/Schädigung bzw. beschleunigter Abbau von vormals gesundem
    Knorpel in Verbindung mit Gelenkscherzen besonders bei Belastung)

    In der Zeit sofort nach der Einnahme sowie über Monate hinweg kam es zu stark vermehrten Gelenkgeräuschen (knacken/knirschen)! Bei grossen Belastungen,
    z.B. Wandern über 6KM am Stück setzen vermehrt Knie-Gelenkschmerzen ein bis hin
    zur Gelenkentzündung/Schwellung ab ca.10KM! Typische Merkmale einer Arthrose!
    Vor der Einnahme von Cipro hatte ich nie Probleme mit Gelenkenproblemen,
    auch nicht bei Belastung, gehabt.
    Diese Einschränkung bei körperlichen Aktivitäten/Belastungen,
    bei Sport, ggf. im Beruf führte teilweise zu starken Depressionen.

    Persönliche Meinung:
    Ciprofloxacin und Antibiotika aus der Kategorie Fluoroquinolone/Gyrasehemmer
    (dazu gehört auch Moxifloxacin usw.) sind eines für die Gesundheit gefährlichsten
    Antibiotika und Medikamente! Dies wird leider meist nur von unbhängigen Pharmakologen und Rheumatologen so gesehen. Meiner Meinung nach verschreiben
    viele Ärzte, besonders Urologen, Arthrose per Ciprofloxacin auf Rezept.

    Je nach Dosierung und Einnahmedauer erfolgt eine mehr oder weniger
    starke Knorpelschädigung/abbau in Gelenken wie z.B. Knie, Hüfte, Ellbogen…
    Ist die Dosierung/Einnahmedauer gering, machen sich die Auswirkungen ggf. erst
    nach 10-20Jahren bemerkbar, ist die Dosierung/Einnahmedauer höher oder sehr hoch,
    kommt es relativ schnell zu einem anfänglichen Ziehen, Knachen, Unwohlsein im Gelenk was im späteren Verlauf, der sich meist über viele Jahre erstreckt, in starke Schmerzen übergehen kann, speziell bei häufigen oder intensiven Belastungen.
    Ein spätere Ersatz durch künstliche Gelenke ist dann fast vorprogrammiert.
    Ich kann definitiv sagen dass Ciprofloxacin teile meiner Lebensperspektive
    bzw. meiner Lebensqualität zerstört hat. Und dies völlig unnötig, der Urologe hatte sich einfach geweigert mir ein anderes Antibiotika zu verschreiben, dabei
    war es keine lebensbedrohliche Krankheit, nur eine einfache Chlamydieninfektion
    der Harnleiter.
    Auch muss man ausdrücklich vor der Gefahr der Tendinitis und
    Ruptur (Riss) der Achillessehne warnen. Cipro greifft Bänder und Sehnen an,
    was auch eine mögliche Arthrose nochmals verschärft.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein Sportarzt jemals wagen würde,
    z.B einem Fussballstar Cipro zu verschreiben. Freizeitsportler werden
    aber meistens nicht von ihrem Arzt gefragt oder gewarnt.

    Persönlicher Tip: Ich hätte mir nie im Leben vorstellen können dass ein
    Antibiotika Knorpel/Bänder/Sehnen angreifen kann.
    Ich wünschte mir ich hätte nie auch nur ein Tablette genommen.
    Informiert euch vorher unabhängig und verlangt ggf.
    andere Antibiotika, es sei denn es ist lebensbedrohlich
    oder der letzte Ausweg, dies ist mein Ratschlag!
    Gesunder Knorpel ist gerade im Alter extrem wichtig!

  15. aristo Says:

    @ söze
    Erklär mal bitte, ich lese mir gerade die Horrorgeschichten von den Nebenwirkungen durch.

    Irreparable Sehnen und Knorpelschäden, na prost Mahlzeit. Was bekommt man in diesem Scheißland für einen Dreck verschrieben?!

    http://www.sanego.de/22360_Nebenwirkungen_von_Ciprofloxacin

  16. Mit Biochemie kenne ich mich eigentlich nicht so sehr aus, aber Ciprofloxacin wirkt soweit ich weiß auch als recht starkes Neurotoxin. Der Quark von wegen Sehnen- und Knorpelschäden ist vermutlich noch halbwegs zu vernachlässigen, aber bei neurotoxischen Nebenwirkungen wäre ich von Natur aus immer ein wenig vorsichtiger.

    Aber naja – solange man es nicht über Monate hinweg einnimmt, wird wohl ohnehin nicht allzu viel passieren. Fazit: Aluhut wieder absetzen.

  17. aristo Says:

    Also habe jetzt die zweite Tablette intus, ist lang nicht so krass wie gestern Abend, aber so kann ich keine Maschinen bedienen. Ja die Paranoia ist wahrscheinlich das Schlimmste.

  18. Weshalb musst Du es eigentlich nehmen? EHEC?

    Pffhfhfhfhfhf.jpg

  19. Melanie Says:

    sunA

  20. aristo Says:

    >Und das alles wegen einer Blasenentzündung/Harnwegsinfektion.

    Lesen macht frei.

  21. Als ob ich mir alles durchlese was hier geschrieben wird, da hätte ich ja viel zu tun…

  22. aristo Says:

    Jetzt musst du Titten zeigen

    05/07/2011 um 14:53

    05/07/2011 um 14:53

  23. Mit Verlaub Herr Anal-Admiral, ich glaub dir kein Wort. So wie du hier die Zensurkeule schwingst musst du alles lesen.

Senf dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: