Archive for the Propaganda Category

#63: Arisches Nachtmahl

Posted in Propaganda with tags , , , , , , , on 13/07/2011 by Keyser Söze

Kameraden, hergehört! Ich habe mir soeben ein DEUTSCHES Brötchen mit DEUTSCHER Butter und DEUTSCHEM Käse geschmiert, und werde dieses nun essen! Dazu werde ich DEUTSCHE Milch aus einem DEUTSCHEN Glas trinken!

Ich sehe dies nicht nur als Pflicht gegenüber dem DEUTSCHEN Vaterland sondern auch als eine große Ehre an, diese DEUTSCHEN Produkte verzehren zu dürfen! Lang lebe das DEUTSCHE Vaterland!

Gute Nacht, meine arischen Kameraden!

#48: USA wollen Urheberrechtsverstöße weltweit verfolgen

Posted in Propaganda with tags , , , , , on 06/07/2011 by Keyser Söze

OH WOW! Aber war ja eigentlich nur eine Frage der Zeit, halt neue Einnahmequellen erschließen im Zuge der ausufernden Schuldenkrise

 
Hier alles zum Nachlesen: http://www.heise.de/tp/artikel/35/35055/1.html

#40: IT’S THE MOTHERFUCKING INDEPENDENCE DAY!

Posted in Propaganda with tags , , , on 04/07/2011 by Keyser Söze

Happy Independence Day, Murrica! <3

 
MURRICA, FUCK YEAH!

 

#32: Klassenkampf 2.0

Posted in Propaganda with tags , , , , , , , on 02/07/2011 by Keyser Söze

 

»Wir müssen uns wehren«, sagte also der Kulturmanager. Er würde es gut finden, wenn kleine Gruppen, zwei oder drei Wohlhabende, tertiärer Sektor, nachts maskiert in die Unterschichtwohnungen einsteigen und dort die neuen, teuren Fernseher mit Eisenstangen kaputtschlagen. Wahrscheinlich würde das sogar Spaß machen. Anzünden sei leider zu gefährlich, man wolle ja keine Toten. Er schlage den Wedding vor, der fast ausnahmslos von der Unterschicht besiedelt sei. Im Wedding erwische es immer die Richtigen.

Man müsse Farbdosen dabeihaben, und nach vollbrachter Tat müsse man an die Wand eine Parole sprühen, etwa: »Eure Armut kotzt uns an!« Oder: »Nie wieder Bauer sucht Frau!« Danach geht man an den Kühlschrank und killt die gesamten Biervorräte.

 
Die tatsächliche Existenz des ‚Kulturmanagers‚ ist natürlich ungefähr genauso wahrscheinlich wie fliegende lila Schweine auf dem Mond – tut aber auch nichts zur Sache, Harald Martenstein ist halt ein wahrer Meistertroll.

Hier der Link zum Artikel: http://www.zeit.de/2011/27/Martenstein

#31: Chinesische KP wird 90 Jahre – HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Posted in Propaganda with tags , , , on 01/07/2011 by Keyser Söze

Hier alles zum Nachlesen: http://www.jungewelt.de/2011/07-01/016.php

#15: Daumendrücken für Hugo

Posted in Propaganda with tags , , , , , , , on 27/06/2011 by Keyser Söze

Nachdem bereits mein guter Freund Fefe in seinem Blog darauf hingewiesen hat, möchte auch ich mein Mitgefühl mit einem der beliebtesten Diktatoren der Welt bekunden: Hugo Chávez.

Kurze Vorgeschichte: Aufgrund eines Abszesses im Beckenbereich wurde der glorreiche venezolanische Führer am 10. Juni d.J. auf Kuba – wo er sich noch immer auf der Intensivstation befindet – notoperiert. Wünschen wir ihm gute Besserung, diesem tapferen Helden des antikapitalistischen Widerstandes! ;_;

#2: Einfach mal ein Rohr verlegen

Posted in Propaganda with tags , , , , , , , on 20/06/2011 by Keyser Söze

Das werden sich die Bauherren von Stuttgart 21 sicherlich auch gedacht haben, als sie heute mit dem Aufbau eines (wenn auch nur zeitweiligen) 17 Kilometer langen Rohrsystems begonnen haben. Dieses Rohrsystem dient der Versorgung der Baustelle mit Grundwasser vom Neckar, und führt an einem etwa einen Kilometer langen Teilstück auch durch ein Wohngebiet.

Im Prinzip ein kluger Schachzug, wo doch Sitzblockaden gegen viereinhalb Meter hohe Wasserleitungen nur schwerlich zu bewerkstelligen sind. Das hat nun offenbar auch die baden-württembergische Regierungstruppe um den grünen Ministerpräsidenten Winfried ‚Wir-werden-Stuttgart-21-aufhalten-oh-wir-haben-die-Wahl-ja-schon-gewonnen-naja-man-darf-nicht-dauernd-bereits-gemachte-Beschlüsse-umwerfen‘ Kretschmann realisiert.

So sicherte Innenminister Reinhold Gall (SPD) der Bahn bereits zu, dass die grün-rote Landesregierung das Baurecht der Bahn

„[…] auch gegen den Widerstand der Demonstranten selbstverständlich ermöglichen werde.“

Eine gute Sache, herrscht doch schließlich noch immer Recht und Ordnung in unserem schönen Land! Und auf die Frage ob denn auch wieder Wasserwerfer gegen die unliebsamen und aufmüpfigen Dissidenten zum Einsatz kommen könnten, hatte Herr Gall natürlich ebenfalls eine Antwort parat:

„Die Beamten setzen jeden Tag am Bauzaun auf Dialog und gehen davon aus, dass sie Wasserwerfer als allerletztes Zwangsmittel nicht einsetzen müssen. Aber ich kann es auch nicht ausschließen.“

Hervorragend, endlich werden mal wieder Fakten geschaffen! Nein, ganz ehrlich: Eigentlich habe ich nichts gegen das Niederknüppeln (und -spritzen) einer viel zu lauten und randaleaffinen Minderheit von – in diesem Fall – Anti-S21-Demonstranten. Und wer weiß, vielleicht könnte sich der Einsatz von Wasserwerfern zu einem legitimen Mittel der Konsensdemokratie entwickeln?!

Für den flächendeckenden Einsatz von Wasserwerfern! Auf den Straßen, in Gaststätten, auf Schulhöfen und in Klassenzimmern – und ganz besonders im baden-württembergischen Landtag.